Flashmob am Elbstrand

Veröffentlicht am

Junge Virtuosen verzaubern die Strandperle

Um unsere Italienreise zu finanzieren, suchten wir nach Sponsoren. Just in diesem Moment kam eine Düsseldorfer Agentur auf den Landesmusikrat Hamburg zu, die im  Sommer 2014 für das Kaffeeunternehmen Darboven Flaspmob-Drehs durchführte. Für Eilles Kulturmomente wurden deutschlandweit vier kulturelle Events an ungewöhnlichen Orten gefilmt.

In Hamburg wurde der Elbstrand vor der Strandperle in eine improvisierte Bühne für dasLandesjugendorchester Hamburg umfunktioniert: Untenrum barfuß oder in Flipflops mit kurzen Hosen oder sommerlichen Röcken, obenrum in feinster Konzertkleidung führten wir bei herrlichstem Strandwetter Teile unseres Programms für die Italienreise auf,  während ein großes Kamerateam Fausto, uns Musiker und die Reaktionen der Besucher filmte .

Wie es sich für einen Flashmob gehört,  sollte über eine außergewöhnliche Situation Erstauen und Spannung bei den Betrachtenden erzeugt werden. Um das Strandflair aufzugreifen verteilten wir uns nach komplizierter Planung in Kleingruppen mit Strandutensilien und Instrumenten  an der Elbe  und schlenderten erst auf den Pfiff Faustos zur improvisierten Bühne.
Unter den gespannten Blicken des Blicken des Publikums führten wir Mozarts Ouvertüre zu Figaros Hochzeit und Teile aus Beethovens 7. Sinfonie auf. Der Auftritt war ein voller Erfolg, denn es war trotz des Noten verwirbelnden Windes tolles Wetter. Strandperlenbesucher und die Badegäste schauten gespannt dem Geschehen zu, applaudierten begeistert und wir hatten großen Spaß.

 

Kikan Nelle